Persönlich


Peters Photo

Ja - das bin ich.

Dieses scheußliche Bild wurde vor einigen Jahren für meinen Reisepaß aufgenommen. Es war vorher schon nicht so toll und durch das Scannen ist es leider auch nicht besser geworden. Das Resultat ist doch nur ein recht schwacher Eindruck von dem, wie ich wirklich aussehe.

Bis dahin und als Ergänzung werde ich wohl erläutern müssen, was man auf dem obenstehenden Bild nicht sieht.

Ich bin 1.80 Meter groß, wiege ungefähr 70 Kilo, habe dunkelbraunes Haar und grüne Augen. Keine unverwechselbaren Kennzeichen, Narben oder Tätowierungen. Nur eine ganz durchschnittliche, männliche Person.
Ich bin am 13. August 1960 geboren - das macht mich zu einem typischen Löwen der dritten Dekade - für diejenigen unter euch, die sich für Astrologie und Horoskope interessieren.

Als Kind der Hippie-Ära habe ich immer schon relativ lange Haare getragen - um meine Eltern und Lehrer zu ärgern. Jetzt kann ich sie natürlich nicht mehr so lang lassen, wie in den Siebziger oder frühen Achtzigern - aber ich habe sie immer noch länger wie die meisten meiner Kollegen. Ich hätte auch noch meinen 80 cm langen Pferdeschwanz ... wären da nicht die Firma und die Kunden ... und die ganze Mühe, die man damit hat, alles immer schön in Ordnung und sauber zu halten.
Ich glaube, ich habe eine Menge meiner alten Ideale zugunsten von persönlicher Bequemlichkeit geopfert.

Daher gibt es ein paar Leute, die ich wirklich bewundere und wo ich mir wünschte, ich hätte mehr von denen.

Miniatur: Lemgo Mein Geburtsort ist Lemgo, welcher in Deutschland im Bundesland Nordrhein-Westfalen liegt. Eine wunderschöne, kleine Stadt - folge dem Link, um mehr darüber zu erfahren und ein paar Bilder zu sehen. Wenn Du gerne reist und mit dem Gedanken spielst, nach Deutschland zu kommen, solltest Du nicht vergessen, auch Lemgo zu besuchen, um alles selber mal zu sehen.

Anke

Sie läßt sich nicht gern fotografieren. Hier habe ich sie mit der Polaroid erwischt, Entsprechend schlecht ist der Scan geworden.

Ich bin nicht verheiratet und habe auch keine Kinder. Seit über sieben Jahren bin ich mit meiner Freundin Anke zusammen.

Ich liebe sie wirklich sehr, aber wir hatten bisher wenig Zeit, die wir zusammen verbringen konnten, weil sie bei Lemgo lebt und arbeitet und ich in Hamburg, was etwa 250 Kilometer von Lemgo entfernt liegt. Dadurch sahen wir uns eigentlich nur an den Wochenenden.

Mein Beruf ist Computertechniker und weil ich näher bei meiner Freundin sein wollte, hatte ich mir einen neuen Job in der Nachbarschaft gesucht. Nun wohnen Anke und ich zusammen im Haus ihrer Eltern in Lüdenhausen, was nur 10 Kilometer von Lemgo entfernt ist.

Miniatur: Computer

Die meiste Zeit habe ich natürlich mit Computern zu tun. Ich habe ungefähr 20 alte IBM Geräte gesammelt, beginnend mit dem PC-G der ersten Generation, über XT, Portable-XT, XT-286, AT bis zu den moderneren Mikro-Kanal Maschinen. Ich glaube, ich habe einen halbwegs repräsentativen Querschnitt von dem, was die IBM in den letzten 15 Jahren produziert hat. Natürlich sind alle Maschinen betriebsbereit und einige sind mit ausgesprochen seltenem Zubehör ausgestattet - sofern ich es halt besorgen konnte.

Aber weil Computer eben den größten Teil meines Jobs ausmachen, sind sie nicht mehr unbedingt mein Hobby. Klar - ich mache auch privat noch eine Menge damit, teste, repariere sie und erwecke sie zu neuem Leben, falls es notwendig ist. Aber die Aufregung, der Spaß ist weg.

Weil ich so ein neugieriger Kerl bin, habe ich mir fast alles, was ich heute kann, selber autodidaktisch beigebracht. Ich habe gelernt, wie man Autos, Radios und Computer repariert, nur, indem ich zugeschaut, mir Gedanken darüber gemacht und es später bei Gelegenheit ausprobiert habe.

Miniatur: Cadillac

Ganz besonders interessiere ich mich für Autos - das hat bei mir schon sehr früh angefangen, unter anderem, weil wir einen Automechaniker als Nachbarn haben, der früher öfters mal 'Arbeit mit nach hause gebracht' hat.

Ungefähr vor zehn Jahren hatten mein Freund Roland und ich uns eine große Feldscheune gemietet, wo wir unsere eigenen Autos repariert und eine Anzahl andere Wagen komplett restauriert und wieder aufgebaut haben. Das waren hauptsächlich alte Opel GT, die damals sehr gefragt waren. Wir hatten die ganze nötige Ausrüstung, einschließlich der Werkzeuge für komplette Motorenüberholungen und zum Lackieren, so daß wir nicht sehr viel Geld für fremde Arbeiten ausgeben mußten. Das meiste haben wir ganz allein gemacht.

Wir mußten die Scheune aufgeben, nachdem Roland einen schweren Autounfall hatte und nachdem es ihm nicht mehr erlaubt war, so ein Hobby zu pflegen. Der Vermieter wollte die Scheune sowieso für seine eigenen Zwecke wiederhaben und ich hatte ohnehin schon den Job in Hamburg, wodurch ich wenig Zeit und Lust hatte, die Samstage und Sonntage unter irgendwelchen vergammelten Autos zu verbringen. Da haben wir unsere ganze Ausrüstung verkauft und dieser interessante Lebensabschnitt war vorüber.

Zuhause habe ich nur eine Garage für ein Auto - nicht sehr viel Platz, wenn man z.B. vorhat, den Motor auszubauen und zu reparieren. Meine Werkzeuge reichen gerade aus, um die üblichen Wartungsarbeiten an meinem gegenwärtigen Auto durchzuführen.

Seit ich 1978 meinen Führerschein gemacht habe, habe ich eine Anzahl Wagen besessen. Die meisten davon sind in meinem Bilderbuch zu finden, aber natürlich nicht alle. Das wären einfach viel zu viele.

Was sind meine anderen Interessen ?
Ich lese viel. Hauptsächlich Science-Fiction, aber auch technische Handbücher, über versunkene Schiffe, Zeitungen, Illustrierte, sogar die Beipackzettel von Medikamenten ... ich bin ein besessener Leser. Mein durchschnittliches Pensum einer durchschnittlichen Woche liegt bei 1000 - 1200 Seiten. Ich lese, während ich esse (ist nicht so gut, weiß ich), wenn ich mich langweile (kommt mal vor) und ich glaube, ich würde sogar noch beim autofahren lesen, wenn ich eine Möglichkeit finden würde, den Wagen dazu zu bekommen, daß er den Weg allein findet.

Mini: Blues Brothers

Das nächste, was ich mag, ist Musik. Fast alle Arten, außer Oper und Techno. Am meisten schätze ich den Blues - manchmal habe ich ihn selber. Ich mache selbst keine Musik, wenn man mal die seltenen Momente wegläßt, wo ich in der Badewanne sitze oder während ich irgendwo nachts im dunklen auf einer einsamen Landstraße fahre und singe, um mich wachzuhalten.


Zwischen 1977 und 1980 habe ich eine Lehre als Bauzeichner gemacht und eines meiner - inzwischen weniger genutzten - Hobbies ist zeichnen und malen.

Ich hasse Sport - außer Autorennen, habe aber nie versucht, Rennfahrer zu werden. Ich fahre manchmal wie einer, bis zu dem Moment, wo mich die Polizei erwischt.

Und - nicht zu vergessen - Humor ist eine Sache die ich sehr gerne mag. Sowohl in Büchern, aber auch in Cartoons, Comics und Filmen. Ein Mensch ohne Humor ist das ärmste Geschöpf auf der Welt. Vielleicht kommt mein typisch deutscher Humor nicht bei jedem an, aber ich mag auch den schwarzen, zynischen britischen Humor sehr gern und weiß einen guten englischen Witz zu schätzen.


Kannst Du Dir jetzt ein Bild von mir machen ? Nein, nein, nicht dieses Ding weiter oben. Ich meine: ein Bild von meiner Persönlichkeit. Noch nicht ? Na schön - ich hätte wohl die gleichen Schwierigkeiten, wenn Du mir eine Liste mit Deinen Hobbies geben würdest.

Wenn Du Fragen, Anregungen, Verbesserungen, Scherze ... irgendwas ... hast, schreib mir. Ich verspreche, daß ich jede Art von Nachricht beantworten werde. Mein Englisch ist meiner Meinung nach ziemlich merkwürdig. Ich denke, jemand der englisch-sprachig ist, wird sich über Satzbau, Struktur und Wortwahl sicherlich amüsieren. Gut - ich versuche eben das Beste aus meinen Fähigkeiten zu machen. Verbessere mich, wenn einige Abschnitte einfach zu blödsinnig sind.


Einfach schreiben !


Zurück



© 1998 Peter H. Wendt - pw software production